logo navigation
31.07.2013Covadonga Verlag

2014 wirft seine Schatten bereits voraus

860.gifFür das Jahr 2014 präsentiert der Covadonga Verlag zusammen mit dem Radsportfotografen Hennes Roth erstmals einen gemeinsamen Bildkalender: Das Peloton der Siebziger lebt in dreizehn eindrucksvollen Schwarzweißaufnahmen wieder auf.

Radrennfahren mit offenem Visier. Meist ohne Helm und immer ohne Funk-Knopf im Ohr. Urbändige Kraft und wilde Action. Rasierte Beine und buschige Koteletten. Flämische Dickschädel auf filigranem italienischen Stahl. Gios, Colnago, Nuovo Record. Hakenpedale, blitzende Chromteile, Schalthebel am Unterrohr. Schwarze Rennschuhe, weiße Socken, Armlinge wie Strickstrumpfhosen. Die Flandern-Rundfahrt entdeckt den Koppenberg, Freddy Maertens das Zwölfer-Ritzel. Vorwärtsdrang, bis die Sehnen reißen. Glorreiche Halunken und ihre Kombinen. Bissige Patrons und treu ergebene Knechte. Charakterköpfe unterm Rennkäppi. Der Kannibale. Der Dachs. Der Bär von der Weinstraße. „Türoo! Türoo!“ auf Frankreichs Straßen. Ein Engelsgesicht, dem man buchstäblich beim Altern zusehen kann. Einfach nichts für feine Pinkel. Das war das Peloton der Siebziger. Der Radsportfotograf Hennes Roth hat es in zahlreichen eindrucksvollen Schwarzweiß-Aufnahmen eingefangen. 13 ausgewählte dieser Motive versammelt nun ein großformatiger Wandkalender für das kommende Jahr, der unter dem Titel „Roths Tourleben 2014“ im Bielefelder Covadonga Verlag erschienen ist (ISBN 978-3-936973-86-0; EUR 19,80; 13 Seiten im Format 42 cm x 42 cm).

Der Fotograf: Hennes Roth zählt zu den festen Größen der deutschen Sportfotografie. Seit mehr als vierzig Jahren begleitet der gebürtige Kölner den internationalen Radsportzirkus als Bildreporter, ist stets mittendrin im Renngeschehen: Vom Rücksitz des Motorrads aus auf unmittelbarer Tuchfühlung mit dem rasenden Lindwurm des Pelotons. An den Hängen der legendären Alpen- und Pyrenäenpässe. Direkt hinter dem Zielstrich, wenn bedrohlich die Stampede der Sprinter heranrollt. Im aufgewühlten Morast der Crossrennen. In den verrauchten, vibrierenden Hallen der Winterbahnen. Aus jeder seiner Aufnahmen sprechen die Leidenschaft und die Liebe für seinen Sport und dessen Protagonisten, für die Legenden und die Namenlosen. 2001 erhielt Hennes Roth den begehrten Sven-Simon-Preis für Sportfotografie.





Kommentar schreiben

 Name
 E-Mail (wird nicht angezeigt)

Hinweis: Kommentare werden nicht direkt nach Absenden des Formulares angezeigt, sondern müssen durch den Absender oder Administrator freigeschaltet werden.

zurück zur Newsübersicht
Die StartseiteNachrichten - Neuerscheinungen - TermineDer Covadonga VerlagDas VerlagsprogrammDer RadsportmanagerDie Zitate-DatenbankKontaktinformationenBuch- & RadsporthandelZum Webshop