logo navigation
16.11.2013Covadonga Verlag

Tim Lewis zu Gast im Podium Cafe

Wann gibt es den ersten schwarzafrikanischen Tour-Sieger? Ist das Projekt, im Radsport zu wiederholen, was die Kenianer oder Äthiopier auf den Mittel- und Langstrecken in der Leichtathletik geschafft haben, vielleicht bereits gescheitert? Covadonga Autor Tim Lewis im Interview mit Podium Cafe: http://www.podiumcafe.com/book-corner/2013/10/29/5042222/interview-tim-lewis

„[...] und vermutlich haben auch alle im Team Ruanda gedacht, es wäre einfacher und würde schneller gehen. Radfahren wirkt ja bisweilen ziemlich simpel: Es scheint, als müsste man nur einen geborenen Athleten finden, ihn auf ein Rad setzen und ein wenig trainieren und schon könnte man zusehen, wie er fliegt. Doch die Erfahrung des Teams Ruanda zeigt, dass das nicht klappt. [...] Am Anfang war es Jocks Ziel, mit einem rein ruandischen Team an der Tour de France teilzunehmen. Er hatte gedacht, er könnte in fünf oder zehn Jahren den Tour-Sieger stellen. Inzwischen hat sich gezeigt, dass es schon eine großartige Leistung für einen ruandischen Sportler darstellen würde, es überhaupt an die Startlinie zu schaffen. Auch da zeigen sich übrigens wieder verblüffende Parallelen zum Land Ruanda als Ganzem ...“



Kommentar schreiben

 Name
 E-Mail (wird nicht angezeigt)

Hinweis: Kommentare werden nicht direkt nach Absenden des Formulares angezeigt, sondern müssen durch den Absender oder Administrator freigeschaltet werden.

zurück zur Newsübersicht
Die StartseiteNachrichten - Neuerscheinungen - TermineDer Covadonga VerlagDas VerlagsprogrammDer RadsportmanagerDie Zitate-DatenbankKontaktinformationenBuch- & RadsporthandelZum Webshop